Gewerbegebiet Allgäuer Land

Freie Wähler Füssen reden Klartext

Zu vielen kommunalpolitischen Themen in Füssen fehlen klare politische Aussagen, konkrete Zielvorstellungen und der Wille zur Umsetzung. In ihrer ersten Vorstandssitzung im Neuen Jahr erörterten die Freien Wähler Füssen anstehende kommunalpolitische Aufgaben und formulierten dazu klare Standpunkte.

Gewerbepark Allgäuer Land

Die Planungshoheit über das Gewerbegebiet muss wieder zu 100 % an die Stadt Füssen fallen. Ziel ist ebenfalls ein Rückkauf und die Selbstvermarktung der Gewerbegrundstücke. Insbesondere soll die Ansiedlung von produzierendem Gewerbe forciert werden. Die Finanzierung soll zum Teil aus Erlösen der Grundstücksverkäufe im Weidach-Wohngebiet erfolgen.

Neueste Entwicklungen

Die Freien Wähler Füssen haben einen Antrag zum Gewerbepark Allgäuer Land gestellt, der am kommenden Mittwoch (Aschermittwoch), den 10. Februar 2016 um 15:00 Uhr in einer Sondersitzung des Stadtrates (Rathaus, Großer Sitzungssaal) behandelt wird. Es geht darum, einen geplanten Baumarkt (Verkaufsfläche 8780 Quadratmeter, Grundstücksfläche 36000 Quadratmeter!) zu verhindern. Die in Füssen kaum vorhandenen Gewerbeflächen sollen besser für produzierendes Gewerbe mit entsprechend qualifizierten Arbeitsplätzen genutzt werden. Dass bisher kein entsprechender Betrieb angesiedelt werden konnte, führen die FWF daraufhin zurück, dass die beteiligten Gemeinden im kommunalen Zweckverband nicht an einem Strang ziehen und lieber ihre eigenen Gewerbegebiete füllen. Außerdem fehlt in der Stadt Füssen ein professionelles Wirtschaftsmangement (Wirtschaftsförderer), dass die Flächen besser vermarktet. Mit den Standortfaktoren kann Füssen durchaus punkten: Gute Verkehrsanbindung, Hoher Freizeitwert, Weiterführende Schulen, Nähe zur Hochschule Kempten, Hohe Lebensqualität, Bilderbuchlandschaft, Tourismus. Lediglich der Punkt erschwinglicher Wohnraum wurde in Füssen sträflich vernachlässigt – dieses Ziel muss zusammen mit der Ansiedlungspolitik für Gewerbe in Angriff genommen werden. Was die Arbeitskräfte angeht: Führungskräfte und Fachkräfte werden u.U. gerne hier ansiedeln, Pendler könnten in Füssen Arbeit finden und der einheimische Nachwuchs hätte eine Bleibe- und Ausbildungsperspektive.

Weitere Berichte:

Stadträte nehmen Iakob an die Leine ( AZ vom 30.01.2016 )

Stadträte wollen Baumarkt zu Fall bringen ( AZ vom 05.02.2016 )

Baumarkt vor dem Aus ? ( KB vom 06.02.2016 )